CSD-Party in der Giesserei am Sa., den 3. Mai

Es ist ENDLICH so weit:

Die nächste CSD-Party findet statt!
Dieses Mal in der Euch schon über die letzten Monate durch die Colourful People-Abende bekannten neuen Location: der GIESSEREI

Ab 21 Uhr geht es los und jetzt kann auch getanzt werden:
Dj Tyger legt für Euch das Aktuellste aus den Charts, Evergreens und anheizende Dance-Beats auf und das Giesserei-Team wird Euch mit diversen Leckereien verwöhnen.

Mit eurem Kommen unterstützt Ihr den CSD am See Konstanz + Kreuzlingen, der am 11. Juli 2015 stattfinden wird!

Eintritt: 8 Euro

Wir freuen uns auf Euch!

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Der CSD am See unterstützt: Colourful People in der Giesserei Konstanz am 29.03.

Ab März finden die Colourful People-Abende jetzt immer am letzten SAMSTAG im Monat (nicht mehr Freitag) in der Giesserei statt, die durch den CSD am See unterstützt werden.

Auch dieses Mal wird wieder Zeit Los Chill Tech auflegen und das Giesserei-Team wird wieder mit diversen Leckereien verwöhnen.

KEIN EINTRITT!!!
(Es werden aber Spendendosen bereitstehen! :-) )

Von jedem bestellten Prosecco fliesst wieder 1 Euro an den CSD am See-Verein! :-)

Wir freuen uns Euch wiederzusehen!

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Colourful People-Abend am 28.02. in der Giesserei

Jeden letzten Freitag im Monat findet der Colourful People-Abend in der Giesserei statt, der durch den CSD am See unterstützt wird.

Dieses Mal wird wieder Zeit Los Chill Tech auflegen und das Giessserei-Team wird wieder mit diversen Leckereien verwöhnen.

Kommt gerne in Euren Fasnachtskostümen, damit es ein richtig “farbenfroher” Abend wird!

KEIN EINTRITT!!!
(Es werden aber Spendendosen bereitstehen! :-) )

Von jedem bestellten Prosecco fliesst übrigens 1 Euro an den CSD am See-Verein! :-)

Wir freuen uns Euch wiederzusehen!

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

CSD-/Colourful People-Abend in der Giesserei am Freitag, den 31. Januar

Nächste Woche Freitag, den 31. Januar wird es den ersten CSD-/Colourful People-Abend in der neuen GIESSEREI geben!! Zeit Los wird auflegen!

KEIN EINTRITT!!! (Spendendose werden unsere Jungs griffbereit haben) Und das Giesserei-Team wird Euch natürlich leckere Drinks mixen! Wir freuen uns Euch endlich wiederzusehen!

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Liebe ist Lernsache!

Am Samstag, den 25.01.2014 rufen wir, ein Konstanzer Aktionsbündnis gegen Homo-, Bi-, Transphobie und Sexismus zu einer Kundgebung zwischen 11 und 14 Uhr auf der Marktstätte auf. Gegenstand unserer Aktion ist unser Widerspruch zur Online-Petition „Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens“. Der neue Lehrplan des Kultusministeriums Baden-Württemberg sieht ab 2015 die Vermittlung von sexueller Vielfalt im Unterricht vor. Die Online-Petition des Calwer Lehrers Gabriel Stängle bedient sich absurdester Argumentationsmuster. Sie erhebt den Vorwurf, dass der Lehrplan „negative Begleiterscheinungen eines LSBTTIQ-Lebensstils“(lesbisch-schwul-bisexuell-transsexuell-transgender-intersexuell und queer) ausblende.
Aufgezählt werden etwa „höhere Suizidgefährdung unter homosexuellen Jugendlichen, die erhöhte Anfälligkeit für Alkohol und Drogen, die auffällig hohe HIV-Infektionsrate bei homosexuellen Männern“. Was der Petent Stängle dabei allerdings verschweigt: „Schwul“ gehört nach wie vor zu den am häufigsten verwendeten Schimpfwörtern auf deutschen Schulhöfen, homophobe Verhaltensmuster sind Alltag. Ein Coming-Out ist immer noch mit dem Druck verbunden, Mobbing-Opfer zu werden, „nicht normal“, eben „ein Weichei“ zu sein. Stängle verschweigt auch, dass der offene Umgang mit dem Thema Sexualität Menschen dazu ermutigt, sich mit ihren Problemen vertrauensvoll und ohne Ängste an Mitmenschen zu wenden.

Als besonders dreist stufen wir jedoch die Behauptung ein, es gehe um die „Umerziehung von Kindern“ hin zu einem LSBTTIQ-Lebensstil. Diese Behauptung weisen wir entschieden zurück. Menschen werden als das geboren, was sie sind. Sie sollen lediglich in Ruhe lernen dürfen, selbst zu verstehen, was sie sind.

Wie Unterzeichner_innenkommentare von Stängles Petition zeigen, ist dies wohl immer noch nicht in allen Elternhäusern möglich. Um nicht mehr und nicht weniger geht es in diesem Teilaspekt des neuen Lehrplan. Die Petition Stängles wird vor allem von rechten Gruppierungen (etwa PI-News) bis hin zu religiösen Fundamentalist_innen unterstützt. Sie erhebt den Vorwurf des Missbrauchs der Schule als Bühne für die „Ideologie des Regenbogens“. Dem halten wir entgegen: Seit jeher nutz(t)en religiöse und andere Interessensgruppierungen Schule zur Verbreitung ihrer eigenen Weltanschauung. Uns geht es allerdings nicht um eine „Ideologie“ oder „Weltanschauung“. Uns geht es um das Vermitteln von Toleranz und Vielfalt und uns ist bewusst, dass es jenseits der offiziellen Positionierung der Kirchen auch viele Gläubige gibt, die dies genauso sehen.
Es geht mitnichten, wie behauptet wird, um die „Überbetonung“ eines Themas, vielmehr geht es wohl eher darum, dass der Lehrplan am Weltbild von Interessensgruppen kratzt, welche sich nichts anderes als die „klassische“, nahezu Disney-klischeebeladene Männlein-Weiblein-zwei-Personen-Paarbeziehung-bis-ans-Ende-aller-Tage vorstellen können. Wir sagen: Es gibt mehr als nur diese Form zu Lieben, und frei nach Wowereit: „Das ist auch gut so!“
Die Vermittlung queerer Lebens- und Liebesmodelle im Unterricht ist längst überfällig. Ein selbstbestimmtes Leben heißt auch, selbstbestimmt zu lieben. Niemand wird „umerzogen“, weil er/sie informiert ist. Jedoch wollen wir, dass Menschen die Möglichkeit haben, sich neue Perspektiven selbst erschließen – gerade im Umgang mit ihren Mitmenschen. Daher soll unser Samstag unter dem Motto „Liebe ist Lernsache“ begangen werden. Wir rufen dazu auf, sich im Sinne einer aufgeklärteren Gesellschaft offen mit dem Thema LSBTTIQ auseinanderzusetzen, sich entschieden gegen Homo-, Transphobie und Sexismus zu stellen und die Gegenpetition zu „Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens“ (URL: https://www.openpetition.de/petition/online/gegenpetition-zu-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens) zu unterstützen.

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Der CSD am See Konstanz + Kreuzlingen gewinnt den Rosa Detlef 2013 in der Kategorie “Gruppe”

Die Salz der Erde MCC (Metropolitian Community Church) Gemeinde Stuttgart hat zum 4. Mal den Rosa Detlef an Menschen, Gruppen oder Organisationen, die sich um die LSBTTIQ-Gemeinschaft verdient gemacht haben verliehen.Menschen, die durch ihre Arbeit, ihren Einsatz oder durch Zivilcourage die Welt besser gemacht haben.
Durch seine Farbe soll der Rosa Detlef an die Verfolgung in der Nazi-Zeit erinnern, wo schwule Männer den Rosa Winkel tragen mussten. Wir wollen eine Gesellschaft, die eine Verfolgung von Minderheiten generell nicht zulässt.
Der Name Detlef soll an die vielen Schwulen, Lesben und Transsexuellen erinnern, die wegen ihrer Orientierung verlacht und verspottet wurden und werden. Wir wollen eine Gesellschaft, die offen und tolerant für jene ist, die anders sind.

Mit der Verleihung des Rosa Detlef an Menschen und Organisationen, die an einer besseren Gesellschaft arbeiten, will Salz der Erde MCC Gemeinde Stuttgart alle anderen ermuntern, sich selbst mutig, offen und mit Zivilcourage zu engagieren.

Der CSD am See Konstanz + Kreuzlingen wurde mit folgenden Worten geehrt:
“Einen CSD zu organisieren ist viel Arbeit, erfordert großen Einsatz, braucht persönlichen Mut, unternehmerische Risikobereitschaft und Weitblick auf Einzelner und ein gehöriges Maß an Durchhaltevermögen.
Das ist sicher auch wahr für die großen, etablierten CSDs wie etwa den in Stuttgart. Ganz besonders wahr wird es aber, wenn dieser CSD außerhalb der großen Stadt stattfindet.
Wenn er organisiert und gefeiert wird in einer Struktur, die kleinteiliger ist, wo die umgebende schwul/lesbische Szene kleiner ist, und Unterstützung schwer zu erhalten ist. In solchen Gegenden und Strukturen ist ein CSD nicht nur ein einmaliges Fest, sondern muss Energie geben für schwul/lesbisches Leben das Jahr über.
Der CSD Konstanz hat das in vorbildlicher Weise in den vergangenen Jahren sogar als einziger grenz-überschreitender CSD getan. Er ist damit ein wichtiger Beitrag für LSBTTIQ-Leben dort, wo die Menschen leben: nicht nur in den großen Städten, sondern überall.

Der CSD am See Konstanz + Kreuzlingen bringt die CSD-Erfahrung und die CSD-Forderung von Toleranz, Freiheit und gelebter Vielfalt zu den Menschen.”

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Hier geht es zu der CSD-Demonstrations-Route 2013:

Die CSD-Demonstrations-Route 2013

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Unser CSD-Programmheft zum online durchblättern!

Klick den Link: CSD am See-Programmheft 2013

 

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Das komplette CSD-Kulturwochen-Programm steht fest!

Hier klicken:

Die CSD-Kulturwoche

 

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert

Karten-Vorverkauf zur Gay Model of the Year Switzerland-Wahl/CSD-Abschlußparty

Der Karten-Vorverkauf zur Gay Model of the Year Switzerland-Wahl/CSD-Abschlußparty am 13.07.2013 im Konzil Konstanz, direkt am Hafen, startet.

Tageskarte 16.- €, Vorverkaufspreis 13.- €

Vorverkauf ab sofort in Konstanz im

Restaurant Exxtra, Hussenstrasse 28
(täglich, außer sonntags, ab 12.00 Uhr)

und im Restaurant Einblick, Hofhalde 11
(täglich, außer montags, ab 17.00 Uhr)

Vorverkauf jeweils bis spätestens Donnerstag, 11. Juli 18.00 Uhr;

oder

Online-Vorverkauf:

Bitte Geld für die Anzahl der Karten auf

Konto-Nr. 24 32 50 52, BLZ 690 500 01, Sparkasse Bodensee,

Verwendungszweck: Anzahl, Vor- und Nachname, Stadt, nebst begleitender Info e-mail mit Anzahl Karten, Vor- und Nachname, Stadt an: erika.panke@csd-konstanz.de

(Eingang auf das Konto bis spätestens 10.07)

oder auf unser Schweizer Konto (Vorverkaufspreis 16.50 SFR):

Konto-Nr. 6057.9681.2000, BC-Nr. 781, St. Galler Kantonalbank,

Verwendungszweck: Anzahl, Vor- und Nachname, Stadt,

nebst begleitender Infomail mit Anzahl Karten, Vor- und Nachname, Stadt an: erika.panke@csd-konstanz.de

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert